Preloader image
 
Gips- und Verputzarbeiten
615
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-615,qode-social-login-1.1.3,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.1,select-theme-ver-5.1.8,ajax_fade,page_not_loaded,side_area_over_content,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Gips- und Verputzarbeiten

Gips und Verputzarbeiten sind ein traditionsreiches Handwerk, welches von Malerdirect professionell und zeitgemäß ausgeführt wird.

 

Malerdirect setzt auf fachliche Qualität und Sorgfalt in der Beratung und Ausführung bei Gips und Verputzarbeiten jeglicher Art. Ob Altbausanierung oder Neubau – Gips ist die beliebteste und schnellste Möglichkeit das Mauerwerk zu verkleiden um danach einen Putz oder Tapeten anbringen zu können. Gips nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie wieder in den Raum ab, das Raumklima wird so bestens unterstützt.

 

Gips und Verputzarbeiten von Malerdirect werden Handwerklich einwandfrei und Fachgerecht ausgeführt!

 

Wissenswertes über Gips und Verputzarbeiten

Gips wird aus dem Gipsstein (natürliches Vorkommen) oder als Nebenprodukt bei industriellen Prozessen gewonnen. Gips ist ein kristallines, biegsames, hoch hygroskopisches, meist farbloses oder weißes Mineral, das aus schwefelsaurem Kalk besteht und nach Anmachen mit Wasser rasch abbindet.

 

Es wird unterschieden zwischen Stuckgips, Putzgips und Baugipse. Durch verschiedene Brenntempeaturen wird der hohe Anteil an Porenwasser aus dem Mineral getrieben, was für das spätere Abbindeverhalten wichtig ist. Bei Temperaturen um „1.000“ Grad Celsius gibt Gipsstein alles Wasser ab. So entsteht Estrichgips für Böden und Mauermörtel. Bei verhältnismäßig niedrigen Temperaturen entwässert Gipsstein nur teilweise, wobei beispielsweise Stuckgips entsteht.

 

Putzgips wird bei höheren Temperaturen hergestellt und versteift langsamer. Da Gips viel Feuchtigkeit aufnimmt und rasch wieder abgeben kann, wird er vor allem im Innenbereich verwendet, wo er ein angenehmes Raumklima schafft. Allerdings verhindert seine hygroskopische Eigenschaft die Verwendung im Nass- oder Außenbereich.
(Quelle: www.architektur-lexikon.de)

 

Eine weitere Hauptaufgabe im Bereich der Gips- und Verputzarbeiten, sehen wir in der Anbringung verschiedener Putze (Wärmedämmputz, Akustikputz, Sanierputz, Magnetputz). Ob fein, grob, gleichmäßig, strukturiert als Dekor (Kratzputz, Reibeputz, Kellenwurfputz, Kellenstrichputz) oder einfach und schlicht, Putz bietet eine große Anzahl an Varianten (Kalkputz, Kalkzementputz, Zementputz, Gipsputz, Lehmputz, Silikatputz und organischer bzw. Kunstharzputz) und es kommen stetig neue Produkte auf den Markt.