Bodenlegen mit Ihrem Maler in Stuttgart – Malerdirect hilft Ihnen!

Malerdirect ist Ihr Bodenleger und kompetenter Ansprechpartner, wenn Sie einen Bodenleger oder eine Beratung für Ihren Bodenbelag im Raum Stuttgart suchen. Unsere Stärken liegen nicht nur bei der einwandfreien und termingerechten Verlegung und Montage Ihrer Bodenbeläge, sondern auch bei der fachlichen Beratung.

Darüber hinaus kümmern wir uns beim Bodenlegen um die Entfernen und Entsorgen von alten Belägen, wir realisieren die Vorbereitung von Untergründen wie das Ausgleichen von Niveaudifferenzen und Sanieren von Rissen und Löchern im Unterlagsboden.

Ebenfalls Liefern und Montieren wir beim Bodenlegen, Sockeln, Fußleisten und andere Profile, reinigen Bodenbeläge inkl. einer professionellen Oberflächenbehandlungen und reparieren, schleifen und versiegeln Parkett- und Kork-Beläge sowie sämtliche Industrieböden.

 

Beratung

Wir bieten eine Beratung für alle gängigen Bodenbeläge an und verlegen natürlich auch alle der folgenden Bodenbeläge.

  • Teppichböden
  • Kork
  • PVC
  • Laminat
  • Fertigparkett (Klickparkett)
  • Parkett
  • Industriefußboden
  • Dekor- und Designböden

Aus unserer Erfahrung beim Bodenlegen aber auch aus dem täglichen Leben wissen wir das die Herausforderungen an Bodenbeläge sehr unterschiedlich sind – gerade auch dann wenn es um das Thema „barrierefreie Wohnen geht“.

Für Senioren und gehbehinderte Menschen sind Anti-Rutsch Eigenschaften von Belägen äußerst wichtig, für körperlich geschwächte Rollstuhlfahrer ist ein geringer Rollwiderstand aber auch ein robuster Bodenbelag von Vorteil, behinderte Kinder benötigen für das Spielen auf dem Fußboden weiche, hautangenehme Materialien – dies sind zwar Extremfälle aber Immer gilt: Der Bodenbelag sollt leicht zu reinigenzu pflegen sein und natürlich auch gut aussehen – für lange Zeit!

Gefahren, die man im Vorfeld ausloten sollte, diese treten insbesondere dann auf wenn glatte Böden nass werden oder der Bodenbelag ganz einfach schlecht verlegt ist (hochstehende Kanten, abstehende Übergänge etc.)! Rutschgefahren durch Nässe entstehen insbesondere im Bad und Sanitärbereich, im Bereich der Küche sowie dem Hauseingangsbereich– wo man die Nässe von draußen mit rein bringt.

 

Folgende Bodenbeläge geben Sicherheit

Anti-Rutsch-Folien und Beschichtungen

Um das Ausrutschen auf glatten Fußböden (insbesondere auf Fliesen) zu verhindern, kann eine nachträgliche Sicherheitsbeschichtung des Bodenbelags mit Anti-Rutsch-Streifen, Folien oder eine Behandlung mit einem Beschichtungssystem vorgenommen werden. Bei keramische Fliesen und Natursteinfliesen für den Nassbereich sollten die Rutschhemmungsklasse R10A oder R10B vorliegen bzw. die Anforderungen der Bewertungsgruppe B für nassbelastete Barfußbereiche (DIN 51097) erfüllen. Rutschende Fliesen sind entsprechend gekennzeichnet. Eine rutschhemmende Wirkung kann insbesondere auch mit kleinen Fliesen erreicht werden, da der Fugenanteil höher ausfällt als bei großen Fliesen! Für den Übergang vom Boden- zur Wand ist ein sogenannter Kehlsockel empfehlenswert, da auf diese Weise Schmutzkanten vermieden werden können.

Laminat

Hochwertige Laminatböden sind kratz- sowie fleckunempfindlich und haben eine hohe Stoß- und Druckfestigkeit. Für “Wohnungen” gelten die Nutzungsklassen NK 21 bis 23 und für “das Gewerbe” die Klassen 31, 32 und 33. Je höher die Klasse, desto intensiveren Anforderung hält der Lamiatboden stand. Die Abnutzungsklasse reicht von A1 bis zum höchsten Abriebwiderstand A5.

PVC-/CV-Beläge

Diese Beläge eignen sich für alle Wohnbereiche, d.h. auch für Bad und Küche. PVC- bzw. CV-Böden gelten als äußerst pflegeleicht und robust und haben einen als angenehm weich und warm empfundenen Belag, der trittelastisch und schalldämmend ist. Diese Böden gibt es auch in Ausführungen, die besonders rutschhemmend und für höchste Beanspruchung geeignet sind.

Linoleum

Linoleumböden sind pflegeleicht sowie strapazierfähig und werden aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Eine Anti-Rutsch-Sicherheit gibt es nach unserer Kenntnis bei Linoleumböden nur bis zur Rutschhemmklasse R9.

Teppich

Der Teppichboden sollte antistatisch, leicht zu reinigen und rollstuhlgeeignet sein. Falls Sie Teppich Beläge verwenden wollen, sollten diese vollflächig mit antistatischem Kleber verklebt werden.

Holzdielen und Parkett

Diese Bodenbeläge haben einen geringen Rollwiderstand sind antistatisch, strapazierfähig und lassen sich leicht reinigen. Die Rollstuhleignung hängt von der Qualität des Materials ab.

Elastikplatten

Spezielle rutschfeste Fallschutzbodenbeläge sind für Außenbereiche (Balkon, Terrasse, Zuwegung etc.) erhältlich. Je nach Situation ist für Rollstuhl-Selbstfahrer die rutschhemmende Wirkung mit dem Rollwiderstand der Bodenbeläge abzuwägen. Je höher die Anti-Rutsch-Eigenschaften sind, desto höher ist in der Regel auch der Rollwiderstand. Jeder Bodenbelag sollte möglichst strapazierfähig, hygienisch und leicht zu reinigen sein.

Je nach Situation ist für Rollstuhl-Selbstfahrer die rutschhemmende Wirkung mit dem Rollwiderstand der Bodenbeläge abzuwägen. Je höher die Anti-Rutsch-Eigenschaften sind, desto höher ist in der Regel auch der Rollwiderstand. Jeder Bodenbelag sollte möglichst strapazierfähig, hygienisch und leicht zu reinigen sein.

 

Die Anforderungen für das barrierefreie Wohnen (DIN 18040-2)

  • Bodenbeläge in Eingangsbereichen müssen rutschhemmend (sinngemäß mindestens R 9 nach BGR 181) und fest verlegt sein und für die Benutzung z.B. durch Rollstühle, Rollatoren und andere Gehilfen geeignet sein.
  • Für Duschplätze empfiehlt die DIN 18040-2 rutschhemmende Bodenbeläge (sinngemäß nach GUV-I 8527 mindestens Bewertungsgruppe B)
  • Bodenbeläge sollten sich zur Verbesserung der Orientierungsmöglichkeiten für sehbehinderte Menschen visuell kontrastierend von Bauteilen (z. B. Wänden, Türen, Stützen) abheben. Spiegelungen und Blendungen sind zu vermeiden.

Mehr Informationen zum Thema barrierefrei Wohnen finden sie auf der Internetseite Barrierefrei Leben e.V. (www.online-wohn-beratung.de).

 

 

Malerdirect – Meisterbetrieb im Maler- und Lackiererhandwerk Thomas Schäfer und Uwe Heiß GbR

Schreiberstr. 30
D-70199 Stuttgart

E-Mail-Adresse
info@malerdirect.com

Telefon
0711 – 50 42 13 52

Telefax
0711 – 89 98 90 89

Eingetragener Meisterbetrieb

Malerdirect – Meisterbetrieb im Maler- und Lackiererhandwerk Thomas Schäfer und Uwe Heiß GbR ist ein eingetragener Meisterbetrieb bei der Handwerkskammer Region Stuttgart!